Our virtual home

Buga 2005: München

Happy Birthday nochmal, Bille! Aus gegebenem Anlaß verbrachten wir das Wochenende in München. Samstags die diesjährige BUGA und Sonntags noch der Tiergarten Hellabrunn. Impressionen unseres Buga-Trips sind hier zu finden.

Sehr schön angelegt, das Ganze. Nur die Ausschilderung zu den Eingängen hätte besser sein können: statt 400m zum Westeingang sind wir von den Arcaden 2km zum Osteingang gestiefelt. Dann gleich einen BLIS-Butler besorgt (man will ja auch mitbekommen, was man alles verpasst ;-) und los gings...
Fast am Südeingang (hinter dem Buga-See) angekommen, das erste Problem: der Butler (besser das Info-Programm) war abgestürzt (Speicherprobleme, der PDA war wohl etwas schwachbrüstig bzgl. RAM). Es kamen Word, Excel etc. zum Vorschein, darauf hatte ich aber keinen Bock -- also flugs BLIS.exe wieder gestartet... Nix da: bitte Zahlencode eingeben. Anscheinend darf sowas nicht jeder - ein Programm starten. Gut, daß wir grad am Südeingang standen: also Hilfe in der Nähe (dachten wir). Denkste: "Bitte wenden Sie sich an den Info-Stand am Osteingang, da werden Sie geholfen." tönte die nette Dame am Schalter. Na ja, am dritten Tag nach Eröffnung kann ja noch nicht alles glatt gehen, also ich zurück zum Info-Stand, derweil die Kids und das Geburtstagskind anderweitig das Gelände erkundeten. Dort bekam man das Teil wieder zum laufen und fragte, warum ich den nicht die Nummer auf der Rückseite angerufen hätte (was mit 0172/...)
Tja, warum wohl? Vielleicht, weil das auf meine Kosten geht? Und der Butler eh schon 14,-€ gekostet hat? Und wenn das Teil schon GPS eingebaut hat, warum nicht auch gleich ein Telefon (für den Notfall)?

Also, weiter gings - Kids und Frau wiedergefunden (ohne Butler) schlenderten wir Richtung Baumspiel... und, was passierte? Klar: BLIS Butler abgestürzt. Frau wird langsam unleidlich (ich kam mir ebenfalls eher wie ein Beta Tester vor), so griff ich also nun doch zum Handy. 10 Minuten später hatten wir dann ein Austauschgerät, das uns zu Fuß gebracht wurde (und mit dem später genau derselbe Fehler wieder auftrat - Speicherprobleme). wenn sich die Probleme häufen, sollte sich das BLIS Info-Team evtl. mal ein Fahrrad zulegen. Soviel zum Thema BLIS Butler: ein glatter Reinfall. Wenigstens bekamen wir später 50% der Leihgebühr zurück. Dumm ist nur, daß man in solchen Fällen mehr mit dem Gerät beschäftigt ist als mit den Pavillons und Sehenswürdigkeiten der Buga...

Mit EC-Karte zu zahlen, war ebenfalls nicht möglich (die ganzen ersten Tage), also wer Lust auf die Buga hat: lieber nochmal schnell etwas Bargeld abheben...

So, genug der Meckereien: je weiter wir Richtung Westeingang die Parkterasse entlang schlenderten, um so mehr Attraktionen und Veranstaltungen häuften sich: Amulett basteln, Hüpfburg, Stelzenlaufen, Pavillons der Perspektiven, Blumen, Spiele für die Kinder. Sehr interessant und informativ waren die Zellen im Zellgarten - auch für die Kids. Die fanden die Pfütze/Wasser-Haus und den begehbaren Maulwurfhügel und natürlich das Nest am Besten. Aber auch das Gartengeflüster/Traum-Haus (unter anderem mit einem Sprachbeitrag vom ehem. Bundeskanzler Kohl) kam gut an. Zum Abschluß noch eine Runde Seilbahn und ein gutes Essen, dann fielen wir müde und geschafft in unsere Hotelbetten.

Das schöne Wetter am Samstag hatte uns etwas überrascht: glatt vergaßen wir die Sonnencreme im Hotel und holten uns einen tüchtigen Sonnenbrand. Am Sonntag waren wir dann über jeden Schattenplatz im Zoo hocherfreut :-) Etwas Probleme gabs da mit dem Parken: wegen Maibaum-Setzen war es noch voller als normal. Sehr schönes Gelände, viel Wasser, Freiraum für die Tiere, jede Menge Nachwuchs und sogar einen Elch fand sich dort (sehr selten in Zoos gehalten).

Im Ganzen: ein tolles (voll cooles) Wochenende!

» Similar Posts

  1. Fortsetzung: Besuch...
  2. Wieder im Lande
  3. Aus eins mach drei
There are no comments.

Comments are closed